Veranstaltungen / Kongresse

 

4. Brandenburgischer Krebskongress

 am 27. / 28. Februar 2015 in Potsdam      

 Alle weiteren Informationen finden Sie:

www.mcall-gmbh.de/bb-krebskongress.

______________________________________________________________________________________

 

30. Onkologische Fortbildung

Thema:  "Palliativtherapeutische Verfahren in der Radiologie und Strahlentherapie" 

26. November 2014

16:00 Uhr

Seehotel Mühlenhaus in Sandkrug

Nordbrandenburgischer Onkologischer Schwerpunkt e. V.

Programm

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Kindt Tel.: 03332 / 532 390 (b. kindt@asklepios.com) zur Verfügung. 


 

Einladung zum 3. Treffen der Brandenburgischen Darmkrebszentren 

am 22. März 2013   Dahlewitz, Van der Valk, Hotel Berlin Brandenburg

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 

auf Initiative des Tumorzentrums Land Brandenburg, beauftragte die Qualitätskonferenz Onkologie des Landes (QKO) die Arbeitsgruppe Kolorektale Karzinome zu einem erneuten Treffen der Darmkrebszentren im Land Brandenburg einzuladen.

Zur Verbesserung der Kommunikation und Angleichung der Qualitätskriterien bei der Versorgung von Patienten mit Darmkrebs im Land Brandenburg, lade ich Sie im Namen der Arbeitsgruppe „Kolorektale Karzinome“ zum 3. Treffen der Brandenburgischen Darmkrebszentren ein.

Auch im Namen von Herrn Prof. W. Pommerien, sende ich Ihnen vorab das vorläufige Programm (siehe Anlage).

Bitte teilen Sie uns bis zum 15.03.2013 mit, ob Sie oder ein Vertreter Ihres Darmkrebszentrums an der Veranstaltung teilnehmen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen gern Herr Michelis von der Onkologischen Nachsorgeleitstelle Neuruppin unter: 0 33 91 – 39 32 78 oder per E-Mail S.Michelis@hospa-neuruppin.de zur Verfügung.

Mit besten Grüßen 

Dieter Nürnberg 

Sprecher der Arbeitsgruppe

TO_DZ_BB_22032013.pdf


Ausgewählte Beiträge bereits stattgefundener Veranstaltungen

 1. Brandenburgischer Krebskongress
     am 27. / 28.11.2009 in Potsdam       Programm

   Vorträge:
   Buchali_Langzeiterfahrungen mit der intensitätsmodulierten Strahlentherapie
    Bucka-Lassen_Kommunikation mit Krebskranken
    Dehl_Leitliniengerechte Ernährung in der Onkologie
    Gieseking_HPV-Impfung - Was bringt die Zukunft
    Grosse_Darmkrebsfrüherkennung-Erfahrungen aus der Praxis
    Harbach_Dietz_Krebserfahrung der Therapeutin - Potential oder Händicap
    Heicappell_Prostatakarzinom- Über- oder Unterversorgung
    Hess_SAPV Umsetzung in Brandenburg
    Hoschke_Urologische Zentren-Was bleibt in Brandenburg
    Jäckel_Leben lohnt sich immer
    Katalinic_Evaluation von Krebsfrüherkennungsprogrammen
    Koch_Protonen-Bald in Potsdam
    Krügel_Stand der Zertifizierung von Lungenkrebszentren
    Lieber_SAPV-Wenn Kinder sterben
    Mauelshagen_Qualitätsmodell Pflege in Theorie und Praxis
    Reiners_Gesundheitsreform und politische Rahmenbedingungen
    Rest_Dürfen Menschen sterben wie sie wollen
    Rieger_SAPV-Eine Entwicklung zum Guten oder zumSchlechten
    Roettger_Psychoonkologie -Quo vadis
    Schlag_Struktur und Ziele des CCCC
    Schmutzler_Risikoadaptierte Krebsfrüherkennung
    Schulte_Patientenkompetenz - Was erwarte ich von meinem Arzt
    Tillack_Daten und Fakten aus dem TZBB
    Tillack_Zum Zweitkarzinomrisiko bei Mammakarzinompatientinnen
    v.Braunmühl_Handlungsfelder im Nationalen Krebsplan
    Wecht_Atemstimulierende Einreibung in der Onkologie


         7. Onkologische Fortbildungskongress Brandenburgs

         am 21./22. September 2007 in Brandenburg an der Havel 

         Veranstalter: Städtisches Klinikum Brandenburg, Tumorzentrum Potsdam,
                             Tumorzentrum Land Brandenburg, 

                  Kontakt:  Dr. Pommerien (
pommerien@klinikum-brandenburg.de)
                                   PD Dr. Mantke  (
mantke@klinikum-brandenburg.de)